Arbeiten im PROBON Sekretariat

Hallo Frau PROBON. So tönt es bei Detaillisten, Kunden und auch bei Kollegen. In den fast 20 Jahren meiner Tätigkeit im PROBON-Sekretariat ist die Treueprämie ein Teil von mir geworden.

In manches Geschäft bin ich mit PROBON-Material über die Schwelle getreten und habe neue Mitglieder über die Abgabe der Treueprämie informiert und mit Plakaten und Werbematerial beliefert. Ist der Türkleber beim Eingang montiert, dann heisst das, dass die Kundschaft ab sofort mit den PROBON für ihre Kundentreue belohnt wird. Mit der Abgabe des PROBON darf der Detaillist nicht mit unnötiger Mehrarbeit belastet werden, der Ablauf ist sehr einfach.

Alljährlich werden spezielle Aktivitäten rund um den PROBON organisiert. Die durch den Vorstand beschlossenen Aktionen müssen verwirklicht werden. Die Detaillisten sind über den Ablauf zu informieren und mit dem entsprechenden Material auszurüsten.

Intensiv sind die Kontakte zur Depotbank, der REGIO-Bank. Jährlich werden momentan für fast ein halbe Million Franken PROBON umgesetzt und entsprechend volle Karten eingelöst Da braucht es die Sicherheit einer Bank.

Zu den ”Innendienstarbeiten” gehört die ganze Administration mit Schreibarbeiten, Statistiken erstellen, Führen der Buchhaltung, Sitzungen vorbereiten, Protokolle schreiben, Aktionen organisieren und auch die Neumitgliederwerbung gehört dazu.

Der PROBON-Umsatz wie auch die Mitgiederzahl konnten in den letzten Jahren stetig gesteigert werden. Auch in Zukunft wird nicht auf den Lorbeeren ausgeruht. Unser Blick richtet sich auf die nächsten 100 Jahre, welche zweifellos zusätzliche Herausforderungen bringen werden.

    Die Sekretärin:
Jeannette Allemann
     
zurück 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 weiter